• Von Hand & mit Liebe abgefüllt
  • Versandkostenfreie Lieferung ab 50 €*¹
  • Top Qualität zu Knallerpreisen

Jetzt wird es tasty!

Willkommen in unserer Taste Market Rezeptwelt!


Hier erwarten dich kulinarische Kreationen, die durch die einzigartigen Aromen unserer Produkte entstehen. Taucht ein in eine Welt voller Geschmacksexplosionen und lasst euch von unseren vielfältigen Rezepten inspirieren. Egal, ob ihr gerade erst mit dem Kochen beginnt oder bereits erfahrene Gourmets seid - hier findet jeder etwas nach seinem Geschmack.

Kurkuma - Kürbis Suppe

Du brauchst:  

1 Butternuss Kürbis

Öl

Salz

Pfeffer

Knoblauchpulver

Zwiebelgranulat

Goldene Milch

100g Schmand

Schneide den Kürbis in kleine Stücke, gib Öl und die Gewürze dazu und schieb alles für ca. 25 Minuten bei 190 Grad in den Ofen. Wenn der Kürbis schön weich ist, schmeißt du ihn in den Mixer, mixt ihn zu einem Pürree und gibst anschließend die Goldene Milch und den Schmand dazu. Nochmal gut durchmixen und genießen.  

Tipp: Wenn du es nicht so dickflüssig magst, kannst du noch etwas Wasser mit Brühe dazu geben.

Pink Latte

Du brauchst:
1 TL Rote Bete Pulver
4 EL Wasser
0,5 TL Honig
220 ml Milch
1 Prise Zimt

Als erstes mischst du das Rote Bete Pulver mit dem Wasser und gibst anschließend den Honig und etwas Zimt dazu. Nun schäumst du die Milch in einen Milchaufschäumer auf und kippst sie in ein Glas deiner Wahl. Schon kann die Rote Bete Mischung dazu gemischt und die Pink Latte genossen werden.

Apfel - Kürbis Salat

2 Äpfel
½ Butternusskürbis
100ml Karottensaft
75ml Apfelsaft
1 TL Chili
½ TL Ingwerpulver
1 EL Honig
1 Spritzer Zitronensaft
Salz
50 g Feldsalat
50g Rucola
25g Bio Walnüsse
Balsamico Creme

Schmeiß den Kürbis zusammen mit den Apfel in einen Mixer und zerkleinere alles gut. Du kannst auch eine Reibe benutzen und alles klein raspeln. Jetzt gibst du den Karottensaft, Apfelsaft, Honig, Zitrone und die Gewürze in eine Pfanne und lässt alles einmal aufkochen. Dann werden die Rohkostraspeln untergerührt und kurz mit gebraten. Jetzt kann der Salat auf den Teller platziert und mit der Apfel-Kürbis-Masse bedenkt werden. Wir haben den Salat noch mit etwas Balsamico-Creme und Bio-Walnüssen getoppt.

Goldene Milch

Du brauchst: 

250ml Milch/Pflanzendrink
1TL Kurkuma Pulver
Prise Schwarzen Pfeffer
1 TL Ingwerpulver
1TL Kokosöl
Honig oder Agavendicksaft nach Belieben

Apfel - Mohn Kuchen

Du brauchst: 

150g Butter 

100g Kokosblütenzucker 

Salz 

1 Packung Vanillezucker 

2 TL Backpulver 

Zitrone 

Mohn 

160g Mehl 

Volleipulver 

Wasser 

Frischkäse

Äpfel 

Kokosblütenzucker 

Zimt 

Zitrone 

Holundergelee 

Frischkäse 

Puderzucker 

Zitrone

1.)Schneide als erstes die Äpfel in kleine Würfel, gib Zucker, Zimt und Zitrone dazu und stelle

2.)Als erstes schneidest du die Äpfel in Würfel und vermengst sie dann mit der Zimt-Zucker-Mischung und der Zitrone. Dann mixt du die weiche Butter mit dem Zucker cremig, rührst das Volleipulver an und gibst es zur Butter-Zucker-Masse dazu. Anschließend werden die restlichen Zutaten dazu gemixt und dann die Äpfel untergehoben. Verteile den Teig in einer eingefetteten Backform deiner Wahl und schiebe ihn bei 180Grad für 30 Minuten in den Ofen. Wir haben noch aus Frischkäse, Holundergelee, Puderzucker und Zitrone ein Guss zum Toppen angerührt.  

Cashew - Cluster

Du brauchst:
100g Cashewkerne
100g Mandeln
50g Sonnenblumenkerne
50g Kürbiskerne
50g Kokoschips
Honig
Salz

Als erstes kannst du schonmal den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Anschließend gibst du alle Kerne
und die Kokoschips zusammen in eine Schüssel und mischt so viel Honig dazu, dass jeder Kern ummantelt ist.

Etwas Salz und nach Belieben eine Prise Zimt dazu, schon kann die Masse in die Förmchen verteilt und in den Ofen geschoben werden.

Nachdem die Cluster 20 Minuten im Ofen waren, sollten sie unbedingt komplett auskühlen, bevor du sie aus der Form holst und verputzen kannst.

Honig - Zimt Cashews

Du brauchst:
2 EL Honig
2 TL Zimt
Eine Prise Salz
100g Cashewkerne

Erhitze einfach den Honig zusammen mit dem Zimt und der Prise Salz und gib dann die Cashews dazu. Sobald jeder Kern etwas von der süßen Mischung abbekommen hat, gibst du sie auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und schiebst sie für 10 Minuten, bei 180° in den vorgeheizten Ofen. Bevor du die Cashews vernascht, solltest du sie auf jeden Fall komplett abkühlen lassen!

Spirulina Smoothie

Du brauchst:
- Banane
- gefrorene Mango
- Hafermilch
- Taste Market Spirulina Pulver

Gib einfach alle Zutaten in einen Mixer und fülle anschließend alles in dein Lieblingsglas zum Genießen!

Lachs - Gnocchi

Zutaten:

Lachsfilets
2 EL Butter
2 EL Olivenöl
1 Zwiebel (klein gewürfelt)
2 Knoblauchzehen (gepresst)
2 EL Frischkäse (oder Crème Fraîche)
200 ml Schlagsahne
Rahmspinat (oder Spinatblätter)
2 TL Paprikapulver Edelsüß (Taste Market)
2 TL Basilikum gerebelt (Taste Market)
1 TL Oregano gerebelt (Taste Market)
1 TL Gemüsebrühepulver
Salz, Pfeffer (Taste Market)

Zubereitung:

Lachs in Butter und Öl 7-10 Minuten anbraten, beiseite legen.
Zwiebeln und Knoblauch in derselben Pfanne glasig braten.
Frischkäse und Sahne hinzufügen, gut vermengen.
Gewürze einrühren, Spinat hinzufügen, 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, Lachsfilets hinzufügen, weitere 3-4 Minuten köcheln lassen.
Sofort servieren und den Genuss erleben! Bon Appétit!

Pink Pasta

Du brauchst: 

Walnüsse 
250g Nudeln 
1 EL Butter 
1/2 TL Knoblauchpulver 
1 TL Zwiebelgranulat 
1 Schuss Milch 
150g Frischkäse 
250g Babyspinat 
1 TL Rote Bete Pulver 
Balsamico Creme 

 

Koche die Nudeln im gesalzenen Wasser. In der Zwischenzeit kannst du die Bio-Walnusskerne in der Pfanne leicht anrösten und dann in einer Schale beiseite stellen.  

Für die Soße lässt du etwas Butter in einem Topf schmelzen und gibst dann das Zwiebelgranulat, Knoblauchpulver, Frischkäse und einen Schuss Milch dazu. Wenn alles gut verrührt ist, kann nach und nach der Babyspinat und nach Belieben Gewürze zugegeben werden. Wir haben Salz und Pfeffergenutzt. Ist die Pasta al dente, kann sie mit der Soße gemischt und mit den Walnüssen und Balsamico Creme angerichtet werden.  

Pink - Cookies

Du brauchst: 

100g Kokosblütenzucker 

100g weißen Zucker 

250g Butter 

1 Ei 

1 TL Natron 

Salz 

300g Mehl 

1 TL Rote Bete Pulver  

100g Macadamianüsse 

50g getrocknete Himbeeren 

200g weiße Schokolade 

 

Rühre den Zucker mit der Butter cremig und gebe dann das Ei dazu. Anschließend mischt du das Mehl, mit dem Natron, dem Rote Bete Pulver und einer Prise Salz nach und nach unter die cremige Masse, bis ein alles gut vermengt ist. Jetzt gibst du Himbeeren, die Macadamianüsse und gehackte, weiße Schokolade hinzu. Forme mit Hilfe eines EL Kungeln aus dem Teig und lege sie mit reichlich Abstand auf ein mit Backpapier gelegten Backblech. Die Cookies brauchen bei 180 Grad ca. 15 Minuten im Ofen. 

Rosenkohl - Curry

Du brauchst: 

1 EL Butter  

1 TL Ingwerpulver  

1 TL Zwiebelgranulat  

1 TL Knoblauchpulver  

300g Rosenkohl  

Eine große Süßkartoffel  

1 TL Currypulver  

200ml Kokosmilch  

200ml Gemüsebrühe  

Salz  

Zitrone  

Koriander  

Granatapfelkerne

Halbiere die Rosenkohl-Röschen und schneide die Süßkartoffel in mundgerechte Stücke. Jetzt erhitzt du die Butter im Topf und gibst Knoblauchpulver, Zwiebelgranulat, den Rosenkohl und die Süßkartoffel dazu. Lasse alles ca. 5 Minuten dünsten und rühre dann das Ingwer- und Currypulver drunter. Jetzt gießt du die Kokosmilch und die Brühe hinein, lässt alles einmal aufkochen und anschließend 15 Minuten, mit einem Deckel drauf, köcheln. Zum Servieren noch ein paar Granatapfelkerne, Koriander und Zitronensaft drüber und genießen!  


High Protein Chocolate Cinamon baked Oats  

Du brauchst:  

40g Haferflocken  

20g Soja Protein Isolat 

1 TL Backpulver  

150ml Milch  

½ Banane  

Etwas Zimt  

70g Kokosjoghurt 

 

Für den Schoko-Swirl  

1 EL Joghurt 

Honig  

1 TL Kakaopulver 

Gib die Zutaten in eine ofenfeste Form und verrühre alles gut miteinander. Jetzt rührst du den Joghurt mit dem Kakaopulver und nach Belieben Honig zusammen und verteilst mit einem Löffel kleine Kleckse über die Haferflockenmischung. Anschließend kannst du mit dem Löffel oder eine Zahnstocher durch die Kleckse gehen und somit ein schickes Muster zaubern. Die Baked Oats brauchen im Ofen bei 180 Grad ca. 20 Minuten und schmecken in warm und kalt sehr gut. 😊  


Blätterteig - Herzen

Du brauchst:  

Blätterteig 
Marmelade 
Gefriergetrocknete Himbeeren 
Schokocreme 
Bio Kakao Nibs 

 

Beschmiere den Blätterteig mit dem Aufstrich deiner Wahl, toppe ihn mit Himbeeren oder Bio Kakaonibs und rolle den Blätterteig von beiden Seiten gleichzeitig auf, dass sie sich in der Mitte treffen. Nun schneidest du sie zu, drückst den unteren Teil zu einer Spitze zusammen und backen die Herzen bei 180 Grad für ca. 15 Minuten.  


 

Quinoa - Quark Auflauf

Du brauchst:  

100g Quinoa  

200g Milch deiner Wahl  

3 EL Kokosblütenzucker  

1 TL Zimt  

200g Kokosjoghurt  

30g getrocknete Himbeeren  

1 Prise Salz  

 

Wasche und Koche den Quinoa, zusammen mit dem Zimt, wie auf der Packung beschrieben. Wenn der Quinoa fertig ist, lässt du ihn etwas abkühlen. Anschließend heizt du den Ofen auf 180 Grad vor und mischt die Himbeeren, den Joghurt, Kokosblütenzucker und Salz unter den Quinoa und füllst alles in eine ofenfeste Form. Wenn du magst, kannst du oben drüber noch etwas Kokosblütenzucker streuen, damit dieser karamellisiert. Dann kommt der Auflauf für ca. 30 Minuten in den Ofen. Und kann sowohl warm als auch kalt genossen werden.  

Ofenkartoffel mit Dip

Du brauchst: 

Kartoffeln

Kräuter der Provence 

Olivenöl 

Salz und Pfeffer 

Ofenkartoffeln,  mit unseren Kräutern der Provence würzen. Neben der typisch französischen Gewürzmischung haben wir noch etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer zum marinieren genutzt und die Kartoffeln dann für 25 Minuten, bei 200 Grad knusprig gebacken. 

Kartoffeln mit Café de Paris Dip 

Du brauchst:  

250g Quark  

100g Creme Fraiche  

100g Saure Sahne  

2 EL Café de Paris  

1 Spritze Zitrone  

Eine Prise Salz  

Eine Prise Pfeffer  

 

Vermische alles gut miteinander und lass den Dip bis zum Servieren im Kühlschrank durchziehen. Das Rezept für die köstlichen Kartoffeln findest du im letzten Post. Keine Geduld für Ofenkartoffeln? Der Dip schmeckt auch fantastisch zu Rohkostgemüse !  



 


Brennnessel - Pesto

Du brauchst:

4 Hände voll Brennnesselsamen
Ein Schuss Olivenöl
1 EL Knoblauchpulver
Salz und Pfeffer nach Geschmack


Gib alles in den Mixer und serviere es auf der Pasta deiner Wahl.

Käse - Lauch Suppe

Du brauchst: 

1 Schuss Öl 

400 g Hackfleisch oder Hackalternative  

n. B.       Salz und Pfeffer aus der Mühle 

1 TL        Muskat 

1 TL        Knoblauchpulver 

1 TL        Zwiebelpulver 

3 Stangen Lauch 

700 ml  Gemüsebrühe 

250 g     Schmelzkäse 

150g     Crème fraîche 

 

Brate als erstes das Hack mit dem Öl, von allen Seiten gut an und würze es mit etwas Salz und Pfeffer. Anschließend gibst du den Lauch dazu, lässt ihn ca. 5 Minuten mit garen und löscht alles mit der Brühe ab. Nachdem die Suppe etwa 10 Minuten geköchelt hat, gibst du den Schmelzkäse,  Crème fraîche und lässt das Ganze einmal aufkochen. Zum Würzen haben wir Knoblauchpulver, Zwiebelgranulat und Muskat genutzt. Und dann heißt es schon Pusten und Genießen!  


Quinoa Avocado Salat

Du brauchst:

100g Quinoa
200g Wasser oder Brühe
Salz
½ Gurke
1 Avocado
1 Tomate
Olivenöl
Chilipulver
Pfeffer

Wasche und Koche den Quinoa, wie auf der Packung beschrieben. Währenddessen kannst du schonmal Gurke, Tomate und Avocado in kleine Würfel schneiden. Sobald der Quinoa fertig ist, gibst du das geschnittene Gemüse, etwas Öl und die Gewürze dazu und vermischt alles miteinander. Schon kann der Salat genossen werden! Am besten schmeckt er, wenn er noch lauwarm ist.




Zimt Pancakes

Zutaten

2 Eier 
2 EL Kokosblütenzucker
200g Mehl 
150 ml Milch
1 TL Backpulver 
Prise Salz

Zimtmischung

80g Butter, geschmolzen
4 EL Kokosblütenzucker
2 TL Zimt

Icing

50g Butter
150g Frischkäse
200g Puderzucker 
5 EL Milch
1 TL Vanilleextrakt

Zubereitung

Mische einfach alle Zutaten für die Pancakes gut zusammen und lasse den Teig für eine viertel Stunde im Kühlschrank ruhen. Gib für einen Pancake ca. 3 EL des Teiges in eine geölte Pfanne und verteile anschließend 1-2 TL der Zimtmischung auf dem Teig. Wir haben den Zimt noch mit einem Zahnstocher ein bisschen in den Teig gemischt, für ein schönes Muster. Sobald sich oben kleine Bläschen bilden, kann der Pancake umgedreht werden. Wenn du alle Pancakes ausgebacken hast, kannst du das Icing anrühren und einfach über die noch warmen, zimtigen Pancakes drüber laufen lassen. 🤤

Kokos-Schneemänner

Zutaten

500 g Kokosraspeln 
100 g gezuckerte Kondensmilch
100 g Kokosraspeln zum wälzen
Mandeln 

Zum Dekorieren

Kakaonibs
Himbeeren
Salzstangen

Zubereitung

Mixe die Kondensmilch und mit den Kokosraspeln zusammen, forme Kugeln und rolle diese nochmal in Kokosraspeln rein. Wenn du möchtest, kannst du noch eine Mandel in deine Kugel stecken, bevor du sie in den Raspeln wälzt. Forme anschließend eine kleinere Kugel und setze sie auf die Größere darauf. Dann kann der Schneemann nach Belieben dekoriert und genossen werden. Für Nase, Augen und die Knöpfe, haben wir unsere Bio Kakaonibs und gefriergetrockneten Himbeeren genutzt. 🥥.

Lebkuchenmänner

Zutaten

125 g Honig
60 g brauner Zucker 
40 g Butter
250 g Weizenmehl (Typ 405)
1 TL Lebkuchengewürz
1/2 EL Backkakao
1 Ei (Gr. S)
1 EL Wasser

Toppings

Kokosraspeln
Kakaonibs
Himbeeren

Zubereitung

Als erstes lässt du den Zucker zusammen mit dem Honig in einem Wasserbad schmelzen. Wenn die süße Masse etwas abgekühlt ist, kann die Butter untergerührt werden. Jetzt kommen die restlichen Zutaten dazu und dann heißt es Kneten! Forme den Teig zu einer Kugel, wickle ihn in Folie ein und lasse ihn, am besten über Nacht, im Kühlschrank ruhen. Vor dem Ausstechen kannst du schon den Ofen auf ca. 180 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier bereitlegen. Wenn du deine Lebkuchenfiguren auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausgerollt und ausgestochen hast, kommen sie für ungefähr 10 Minuten in den Ofen. Sind die Lebkuchenfiguren vollständig abgekühlt können sie beliebig dekoriert werden. Wir haben uns für eine Schokoladen-Zuckerschrift entschieden.

Kokos-Kurkuma Suppe

Zutaten

450 g Süßkartoffeln
ca. 300 g Knollensellerie
1 Stück Ingwer
Zwiebel
Knoblauchzehen
1 EL Öl
Kurkuma
Salz
Pfeffer
Chiliflocken
1 Dose ungesüßte Kokosmilch
1 TL Gemüsebrühe 

Toppings

Sonnenblumenkerne
Thymian
Oregano
Granatapfelkerne

Zubereitung

Süßkartoffeln und Sellerie schälen, waschen und würfeln. Ingwer, Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer darin andünsten. 2 TL Kurkuma mit anschwitzen. Süßkartoffeln und Sellerie zufügen. Mit Kokosmilch und 3⁄4 l Wasser ablöschen, aufkochen, Brühe einrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln. Danach die Suppe mit Thymian, Orgeano, Sonnenblumen- und Granatapfelkernen toppen. Etwas Sahne fürs Auge dazu und schon kannst du dir deine gepimpte Suppe schmecken lassen